Artikelausdruck von Freestyle Flensburg


Rhönradturnen:
(Rhönrad e.V. Flensburg)

World Team Cup der Rhönradturner in Schleswig-Holstein - Flensburg-Kiel- Trappenkamp

3 Veranstaltungen sind für 2006 zur Osterzeit geplant. Der erste World Team Cup ist am Samstag den 8. April in der Flensburger Fördehalle, der 2. ist in der Landeshauptstadt Kiel möglicherweise in der Rollsporthalle angedacht. Die 3. Veranstaltung ist nach einem Lehrgang der Weltspitze in der Landesturnschule, für die Gemeindehalle in Trappenkamp lanciert. Bei dieser Veranstaltung wird das Regelwerk des Internationalen Rhönrad-Verbandes keine Geltung haben. Hier sollen auch andere Athleten aus anderen Nationen mitturnen.
Das Veranstaltungskonzept des IRV (Internationaler Rhönradverbandes) sieht vor: • Der World Team Cup ist ein Mannschaftswettbewerb, der immer in den Jahren zwischen den Weltmeisterschaften stattfindet. (2004 z.B. in Leverkusen und Wiesbaden) • Zum World Team Cup qualifizieren sich die Mannschaften der drei besten Nationen der vergangenen Weltmeisterschaft direkt. Für 2006 sind das Deutschland, Japan und die Schweiz • Ein weiteres All-Star-Team wird aus den letzten Finalwettkämpfern der letzten WM und einem Lokalmatadoren zusammen gestellt. Da sieht der Norden die große Chance. Wenn es der IRV es zulässt möchte der Initiator Jo Russer aus Flensburg gerne eine Schleswig-Holstein Mannschaft als All-Star Team an den Start bringen. • Beim 1. Treffen der besten Rhönradturner/innen der Welt in Flensburg wünscht sich Russer mit seinem Team vom TSB Flensburg das All-Star Team zu ersetzen oder mit einem 5. Team (TSB Flensburg) vor heimischen Publikum außer Konkurrenz zu starten. Hier fehlt aber noch eine Entscheidung des internationalen Verbandes, der die Besetzung des All-Star Teams regelt. • Pro Mannschaft starten 4 Turnerinnen/Turner (Jugend und Erwachsene, männlich, weiblich, in 3 Disziplinen. 3x Geradeturnen zu Musik 2x Spiraleturnen 2x Sprung über das Rhönrad
Bei der 3. Veranstaltung am Karfreitag in Trappenkamp soll das Wettkampfangebot mit den Disziplinen Partnerturnen und Synchronturnen erweitert werden. Hier sollen zusätzlich auch die anderen weitgereisten Rhönradspezialisten aus Österreich, Norwegen, Belgien, den Niederlanden, Schweden und Finnland, sowie Athleten aus der Region eine Wettkampf-Chance bekommen. In einem Vorentscheid qualifizieren sich die Besten, die sich dann bei der Abendveranstaltung in einem Finale präsentieren. Die Finanzierung für alle 3 Veranstaltungen soll vorwiegend über Sponsoring und mit Eintrittsgeldern gesichert werden. Das wird hart im Kieler Bereich werden, weil hier die Sportart nicht, oder nur minimal im Uni-Sport) heimisch ist. Der IRV feiert im Rahmen des Spektakulum 2006 am 12.Nov. in Flensburg sein 10 Jähriges Jubiläum und wird über die Startfolgen des All-Star-Teams bei der Tagung in der Fördestadt darüber befinden. Info: http://www.spektakulum.com


Autor: joru
Artikel vom 25.06.2005, 17:47 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003